Projekte


 

Konstantin Wecker Trio 

 

Vorstellen muss man ihn nicht, den Liedermacher, den Sänger, den Poeten, den unbeugsamen Pazifisten, den streitbaren Sanftmütigen, den Mahner und Ermutiger, dem genug nie genug ist. Seit über 50 Jahren steht Konstantin Wecker auf der Bühne und hat nicht aufgehört, das Leben und das Geschehen um ihn herum mit Staunen, Empörung und Freude zu besingen. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen“, so Konstantin Wecker, der sich seit über 40 Jahren für eine Welt ohne Waffen und Grenzen einsetzt. Nun setzt der Münchner Liedermacher mit zwei kongenialen Mitstreitern an seiner Seite zu einem besonderen musikalisch-poetischen Liebesflug an.

 

Neben seinem langjährigen Bühnenpartner und Alter Ego am Klavier, Jo Barnikel, wirkt die Cellistin Fany Kammerlander bei seinem aktuellen Trio-Programm mit. Auch sie, die mit ihrem Spiel sowohl in der Klassik- als auch in der Popwelt zuhause ist, steht seit längerem mit Konstantin Wecker auf der Bühne. Die drei Musiker vereinen lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem weichen Klang des Cellos, das Konstantin Weckers Liedern, von denen manche „alte Bekannte“ im Programm zu hören sein werden, seit jeher ihre ganz persönliche Note gab.

» Works


 

Baltasound

Duo

Martin Kälberer & Fany Kammerlander

 

Baltasound ist der Name einer Bucht im äußersten Norden der Shetland-Inseln. Baltasound ist auch der Name des neuen Projekts von Martin Kälberer.Zusammen mit Fany Kammerlander nimmt er den Zuhörer mit auf weite Reisen, bei denen sie musikalische Landschaften entstehen lassen, in teils unbekannte Gefilde. Mit einer einzigartigen Mischung aus akustischen und elektronischen Elementen, den Klängen von Klavier, Cello, Hang, Gesang, Perkussion und allerlei sehr ungewöhnlichen Instrumenten, malt er beeindruckende Klangbilder, inspiriert von der Weite und Einsamkeit des Nordens. Die Eindrücke von vielen Reisen dorthin finden sich in dieser Musik, genauso wie die Ansichten einer inneren Welt. Die Stille hat darin genauso ihren Platz wie virtuose Eskapaden auf diversen Klangkörpern. Baltasound ist der Soundtrack zum Innehalten, Verweilen, Nachlauschen. 

» Works


 

SurferBoys & The Girl 

 

Drei Buben und eine Herzdame. Cello, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Schon seit Jahren kreuzen sich die Wege der vier Musiker in verschiedensten Projekten, bevor diese ungewöhnliche Besetzung 2017 in Frankreich ihre Premiere feiert.

Surfer Boys & the Girl nehmen die Zuhörer mit auf einen Ritt ihrer Welle. Bilder im Kopf entstehen. Ein Kino für die Ohren. Ruhig atmende Cello Melodien kombiniert mit atmosphärischen Effekten und Sounds treffen auf Tremolo-Gitarren, den singenden Ton der Pedal-Stell und einen Groove, der seine Inspiration bei Quentin Tarantino, David Axelrod über Calexico bis hin zu Dick Dale und dem schillernden französischen Funk der siebziger Jahre findet.

Melancholie und Ekstase. Mal leise flüsternd, dann schreiend laut und voller Energie.

Musik, wie gemacht um wie ein einsamer Westernheld dem Sonnenuntergang entgegen zu reiten, oder sich als Großstadtcowboy einfach nur bei gedimmten Licht in einer guten Bar zurückzulehnen…natürlich nicht ohne einen Sundowner in der Hand.

 

Luke Cyrus Goetze – Guitars

Jacob Foord – Bass

Fany Kammerlander – Cello

David Junior – Drums

» Works



 

Konstantin Wecker Band

 Poesie & Widerstand

 

Im Juni 2017 startete Konstantin Wecker seine Jubiläumstour "Poesie und Widerstand" mit fünf fulminanten Auftritten im jeweils restlos ausverkauften Circus Krone. Jetzt kann man mit der gleichnamigen Live-DVD diese fast dreistündigen Konzerterlebnisse anlässlich Konstantin Weckers 70. Geburtstag auch zuhause genießen. Hochkarätige Ehrengäste machen die Aufnahmen, zu der der Bayerische Rundfunk den brillanten Ton beisteuerte, zu einem wahren Juwel für Augen und Ohren. Unter anderem gaben sich an dem Abend das Kammerorchester der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast, der sizilianische Cantautore Pippo Pollina, der Liedermacher Dominik Plangger aus Südtirol sowie das österreichische Spring String Quartett die Ehre. Zu hören und sehen sind auf der DVD, die mit dem exklusiven Bonusmaterial eine Laufzeit von nahezu fünf Stunden hat, auch Konstantin Weckers langjährige Bühnenpartner Jo Barnikel am Klavier und Fany Kammerlander am Cello. 

Mit dabei sind auch die Gitarristen Jens Fischer und Severin Trogbacher sowie der Perkussionist Wolfgang Gleixner. 

In dem aktuellen Programm "Poesie und Widerstand" nimmt der Münchner Musiker seine Gäste mit auf einen Streifzug durch sein über 50-jähriges Schaffen. Die Tournee führte den nimmermüden Liedermacher durch nahezu 50 Städte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Doch genug war Konstantin Wecker und seinen Anhängern noch nie genug. Aufgrund der großen Nachfrage stehen schon jetzt zahlreiche Zusatzkonzerte 2018 fest. 

» Works

 


 

String Quartet

Toxic Garden

 Munich All Star Strings 

 

Nur selten finden sich Charme und Professionalität, musikalische Tiefe und  Leidenschaft in so überzeugender Einheit zusammen. Innerhalb kürzester Zeit haben die vier Musikerinnen ein sehr individuelles Programm entwickelt, in dem sie klassische Musik  in ungewöhnlichem Gewand präsentieren, offen für andere Klänge, andere Musikgenres und mit überraschenden Arrangements - gerne auch an unkonventionellen Spielorten.  

 

Wenn die Streicherinnen Luciana und Mascha Baleaeva, Beate Palier und Fany Kammerlander ihre Bögen ansetzen, verwandelt sich jeder Raum in einen blühenden, verführerischen  Garten. Die hochkarätig ausgebildeten Musikerinnen bleiben ihrer Liebe zur Klassik in aller Ernsthaftigkeit treu, sehen sie jedoch nicht museal:  E, -U – Alte und Neue Musik, Pop, Mainstream oder Avantgarde – Toxic Garden vermag die Grenzen mühelos zu überschreiten. Denn es gibt sie nicht, diese eine „richtige“ Stilrichtung. Vielmehr gibt es Musik,  die etwas erzählt. So führen die 4 Grazien mit der besonderen Note auch mit kleinen Anekdoten und persönlichen Bezügen durch das Programm. Zum greifen nah und wunderbar unnahbar zugleich.

» Works


 

 SFERA    сфе́ра

 

„Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann, worüber zu schweigen jedoch unmöglich ist“ (Victor Hugo)

 

In Gedenken an den Freund, Musiker und Komponist Robert Wolf begeben wir uns auf eine Reise in unbestimmte Spähren, geleitet von Roberts grenzüberschreitender Liebe zu unterschiedlichsten Musikstilen.   

 

Inspiriert von der Erinnerung und durch Wolfs eigene Werke, sowie der von verehrten Komponisten wie A. Pärt, G. I. Gurdjieff, F. Mompou, J. S. Bach, L. Auerbach, P. Ludwig, L. Einaudi und J. Barnikel, entstanden musikalische und sehr persönliche Kleinode, die von ausgewählten poetisch- literarischen Texten begleitet werden.

 

 

Liebe ist kein Solo. Liebe ist ein Duett. Schwindet sie bei einem, verstummt das Lied. (Adelbert von Chamisso)

 

 

Fany Kammerlander – Cello 

Johannes Barnikel – Piano

 

 

» Works